SprechplattenRenaissance

Wir verfolgen das Ziel der Ablösung der CD im Marktsegement Hörbuch durch die Schallplatte, die bereits vor Einführung von CD/MC als "literarische Sprechplatte" in diesem Bereich führend war. Damit unterstützen wir einen schon seit einiger Zeit beobachtbaren Trend. Wirken Sie an diesem Vorgang mit und kommentieren Sie unsere Postings.

Thursday, March 31, 2005

Rolf Boysen heute 85 Jahre alt

Die Titelrolle in der DGG-Aufnahme von "Dantons Tod" von Büchner mit Charles Brauer, Bernhard Minetti und Will Quadflieg machte den gebürtigen Flensburger Rolf Boysen für Sprechplattenfreunde unsterblich - seine neueren auf CD erschienenen Produktionen sind eine schöne Erinnerung an die große Zeit des Theaters, zu deren hervorragendsten Vertretern Boysen gehörte und immer noch gehört. Wir gratulieren und weisen auf folgendes aktuelle Interview des immernoch aktiven Mimen hin: http://www.zohnertheater.ch/de/independentTheatre/index.php?we_objectID=169

Wednesday, March 23, 2005

Musikalische Sprechplatte von Lale Andersen wird Samstag komplett im Rundfunk gesendet

Die Schallplattenbar auf WDR 4 sendet am 26. März aus Anlaß des heutigen 100. Geburtstages von Lale Andersen eine komplette Langspielplatte der verstorbenen Künstlerin. Zu unserer Freude hat man sich ausgerechnet für die musikalische Sprechplatte "Mein Leben, meine Lieder" entschieden.

Der WDR gibt eine schöne Charakterisierung der 1963 erstmals erschienen Platte: "Es handelt sich (...) um die musikalischen Memoiren. Lale Andersen singt ihre Hits und plattdeutsche Lieder und, das ist das Besondere dieser Langspielplatte, sie erzählt zwischen den Titeln aus ihrem Leben. Es ist nicht alles detailgetreu wider gegeben, aber es hört sich einfach schön an, wenn Lale Andersen mit ihrer unverwechselbaren Stimmen von Hamburg, vom Meer und natürlich von "Lili Marleen" spricht."

Mehr zu "Mein Leben, meine Lieder" lesen Sie hier: http://www.wdr.de/radio/wdr4/musik/schallplattenbar/2005_0326_schallplattenbar.phtml

Verpassen Sie nicht die Sendung, die am kommenden Samstag um 15.05 Uhr ausgestrahlt wird. Wenn Sie nicht im Sendegebiet des WDR wohnen, finden Sie hier einen Live-Stream des WDR 4-Programms: http://www.wdr.de/wdrlive/radio.phtml?channel=wdr4

Auf Radiosendungen wie die kommende WDR 4-Schallplattenbar weisen wir gern hin, denn sie leisteten und leisten einen enormen Beitrag zur allmählich widererstarkten Popularität der Sprechplatte. Weiter so, WDR!

Saturday, March 19, 2005

Hörbuch vs. Sprechplatte

Es ist kaum zu glauben! Die Sprechplatte kommt wieder - und zwar diesmal im ganz, ganz großen Stil!!!

Während die Hörbuchfreunde langsam beginnen, ihre CD-Massen auf andere Medien umzukopieren und so versuchen dem bevorstehenden Datenverlust die Stirn zu bieten (natürlich nur eine Lösung auf Zeit), erfreuen sich die Besitzer alter Schellack-Platten mit Rezitationen von z.B. Bassermann, Bressart oder Moissi am selbst nach fast 100 Jahren immernoch charmanten Klang des Uraltmediums und die Sammler der Langspielplatten und Box-Sets etwa des "Literarischen Archivs" der DGG genießen immer noch das intime klangliche und räumliche Erlebnis ihre Literaturaufnahmen aus den 50er Jahren mit Erich Ponto, Mathias Wieman & Co. direkt von der Plattenrille zu hören und blättern dazu zufrieden in den großformatigen Beibüchern - und wundern sich über die klanglich uninteressanteren und vor allem schlechter ausgestatteten CD-Wiederveröffentlichungen, die z.T. für viel Geld als neue Hörbucher angepriesen werden.

Das ganz große Comeback der Sprechplatte deutete sich bereits in den letzten Jahren an, als z.B. die 100. Folge der legendären Die ???-Europa-Jugend-Reihe auf 3 Schallplatten und etwas später die erste Sonder-Edition der aktuellen John-Sinclair-Reihe des Hörbuchverlags LübbeAudio auf Doppel-Vinyl-LP erschien.

Was auf dem Musikmarkt schon längst geschehen ist, soll nun auch im Bereich Hörbuch passieren - die vermehrte Veröffentlichung besonderer Perlen der Tonkunst auf dem zukunftssicheren Medium Vinyl-LP... Eben für Sammler, die ihren Kram nicht in ein paar Jahren wegschmeißen wollen, sondern auch evtl. im Alter noch einem Hörbuch aus ihren jungen Jahren fröhnen möchten. Während die Sprechplatte in der vinylen Vergangenheit eher ein Schattendasein fristete, ist nach dem ungeheueren Popularitätsschub, den das Hörbuch in den 80er- und 90er Jahren erfahren hat, zu erwarten, dass die Wiederkunft der literarischen Sprechplatte für das Medium den größten Erfolg in seiner Geschichte bedeutet.

Schon jetzt sind einige alte "Hörbuch-Schallplatten" (ganze Romanlesungen wurden schon vor über 50 Jahren veröffentlicht) gesuchte und rare Objekte, die wenigen Neuveröffentlichungen im Bereich Wort sind meist in kürzester Zeit vergriffen und verdoppeln ihren Wert über Nacht. Höchste Zeit für die Sprechplatte im ganz großen Stil wiederzukommen - damit gleichermaßen biblio- und audiophile Menschen auch in Jahrzehnten noch Freude an heute Veröffentlichtem haben können.