SprechplattenRenaissance

Wir verfolgen das Ziel der Ablösung der CD im Marktsegement Hörbuch durch die Schallplatte, die bereits vor Einführung von CD/MC als "literarische Sprechplatte" in diesem Bereich führend war. Damit unterstützen wir einen schon seit einiger Zeit beobachtbaren Trend. Wirken Sie an diesem Vorgang mit und kommentieren Sie unsere Postings.

Tuesday, April 19, 2005

Warum ausgerechnet wieder die Sprechplatte?

Der Hörbuch-Lauscher ist kein Nebenbei-Konsument. Er will Literatur nicht im Auto, nicht beim Bügeln oder beim Einschlafen wahrnehmen (wie es oft behauptet wird), sondern ausschließlich und aktiv. Er vesteht das ganze nicht etwa als Zeitvertreib, sondern als Kunstgenuss oder zumindest als Ersatz für nicht vorhandene Kulturangebote in seiner Nähe. Das Umdrehen der Schallplatte ist für ihn kein unnötiges Ärgernis, sondern mehr wie der Vorhang zwischen zwei Akten im Theater, das Entstauben der Rillen gehört "zum guten Ton" wie der angemessene Ausgeh-Chic und bleibt die Nadel mal an einer Stelle hängen ist das Eingreifen des Hörers durch die Erhöhung des Nadelgewichts vergleichbar damit, wenn die Souffleuse dem Bühnenschauspieler nach einem Hänger wieder einhilft.

Vor allem aber will der Hörbuch-Lauscher die Möglichkeit haben gewisse Höhepunkte der Funkdramatik, der Rezitation oder der Romanlesung langfristig zu archivieren, um bei Gelegenheit darauf zurückgreifen zu können - dies aber ist mit dem Medium CD kaum zu bewerkstelligen, zumindest nicht ohne gewisse Unsicherheiten.

Über die klanglichen Vorteile der Schallplatte brauchen wir uns hier gar nicht weiter auszubreiten - alle von Musikfreunden hochgelobten Vorzüge der Schallplatte gelten selbstverständlich gleichermaßen (wenn nicht noch mehr) auch für Wortaufnahmen. Eine bestimmte Gruppe der Hörspielfreunde hat es längst erkannt - der Kampf um die letzten Exemplare gewisser Kinder- und Jugendhörspiele auf LP ist seit geraumer Zeit entbrannt.

Schön das wir bald alle nicht mehr auf teure Archiv-Exemplare bestimmter Klassiker der literarischen Sprechplatte zurückgreifen müssen, sondern die wichtigsten Veröffentlichungen vom Anfang des letzten Jahrhunderts bis heute wieder auf der bei sachgemäßer Behandlung datensicheren Schallplatte sozusagen neu und "ab Werk" bekommen können.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home