SprechplattenRenaissance

Wir verfolgen das Ziel der Ablösung der CD im Marktsegement Hörbuch durch die Schallplatte, die bereits vor Einführung von CD/MC als "literarische Sprechplatte" in diesem Bereich führend war. Damit unterstützen wir einen schon seit einiger Zeit beobachtbaren Trend. Wirken Sie an diesem Vorgang mit und kommentieren Sie unsere Postings.

Monday, May 23, 2005

Literarischer Sprechplattensommer 2005

Seit der Gründung der SprechplattenRenaissance findet alljährlich der Literarische Sprechplattensommer statt; für diejenigen, die noch nicht wissen, worum es sich hierbei handelt, eine kurze Beschreibung dieser Aktivität der SprechplattenRenaissance: an verschiedene geheim verabredete Punkte (zumeist im Grünen) strömen zu geheim verabredeten Zeiten in allen Ecken Deutschlands zumeist senile, in jedem Fall aber uralte Freude des gesprochenen literarischen Wortes auf Schallplatte mit Plattenkoffern voller Sprechplatten in der einen Hand und Reisegrammolas o.ä. unter dem anderen Arm um sich unter freiem Himmel gegenseitig Erlesenes vorzuspielen. Die Themen werden nach Lust und Laune bestimmt, in diesem Jahr aber natürlich auch wieder durch die zahlreichen literarischen Jubiläen - in der Hauptsache Thomas Manns 50. Todestag, der 100. Todestag Jules Vernes, dann natürlich Schillers 200. und - hui endlich auch mal etwas erfreuliches - der 100. Geburtstag von Jean-Paul Sartre.

Thomas Mann wird aufgrund seines vorhanden umfangreichen Sprechwerkes viel selbst lesen, aber auch Schauspielgrößen wie O.E. Hasse oder Will Quadflieg könnten dazu aufgelegt sein. Das Jules Verne auch als Hörspielbearbeitung für die Jugend aufliegen wird, ist nicht nur angesichts der herrlichen Neuauflagen innerhalb der "EUROPA Originale" zum Jules-Verne-Jahr wahrscheinlich:



Schiller kommt natürlich in sämtlichen Erscheinungsformen (außer dem O-Ton) von der Rezitation bis zum Hörspiel daher (siehe auch: http://sprechplatten.blogspot.com/2005/05/der-beste-schiller-den-es-je-auf.html). Jean-Paul Sartre liegt im O-Ton vor, aber auch sekundäre Ton-Dokumente seiner Theaterarbeit auf Schallplatte sind im "Literarischen Sprechplattensommer" begehrt.

Wir wünschen allen Rentnern und denen, die sich so fühlen, die an diesem Jahr am Sprechplattensommer teilnehmen viel Spaß an der Sache und gutes Wetter für das Hören unter freiem Himmel - und in diesem Jahr weniger geschmolzene Platten als 2004 (denkt an die Sonnenschirme).

0 Comments:

Post a Comment

<< Home